Engagiert-Preis 2019 für Waldkrankenhaus St. Marien

Joachim Herrmann, Staatsminister des Innern, für Sport und Integration mit Stefania Teltschik und Michaela May. Foto: Bay. Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration

Die erstmalige Verleihung des „Bayerischen Engagiert-Preises“ am 6. Juli 2019 im Doppelkegel der BMW Welt in München an besonders engagierte Ehrenamtliche in Bayern war für Bayerns Innenminister Joachim Herrmann ein besonderer Anlass, um die Leistungen derjenigen zu würdigen, die uns schützen und für ein sicheres lebens- und liebenswertes Bayern sorgen. Denn in Bayern sind bereits mehr als 5 Millionen Menschen ehrenamtlich aktiv - #wirfuerandere.

Als Laudatoren wirkten Persönlichkeiten mit, denen Einsatzkräfte im Ehrenamt das Leben gerettet haben oder die selbst großes Engagement im Ehrenamt unter Beweis stellen: u.a. Schauspielerin Michaela May, Schauspieler und Sänger Wolfgang Fierek, Seriendarsteller Markus Brandl und Schauspielerin und neue Bayern 3-Moderatorin Christin Balogh.

Ausgezeichnet wurde in sechs Kategorien. Die Preisträger wurden von einer Jury ermittelt, über den Publikumspreis konnte man über Internet-Voting mitentscheiden.

Für die Kategorie „Herz“ - für einen ehrenamtlichen Einsatz, der viel Herz und Empathie zeigt – wurde die 65-jährige Stefania Teltschik aus Großenseebach (Landkreis Erlangen-Höchstadt) ausgezeichnet, die seit März 2018 ein Ehrenamt im Malteser Waldkrankenhaus St. Marien in Erlangen ausfüllt.

Laudatio durch Michaela May
Jurymitglied Michaela May, die selbst ehrenamtlich aktiv beim Verein Mukoviszidose e.V., für das SOS Kinderdorf und bei der Welthungerhilfe e.V. ist, würdigte in ihrer Laudatio das Engagement von Frau Teltschik, die mit Benny, dem anatomischen Teddy, im Malteser Waldkrankenhaus in Erlangen regelmäßig Kindergartenkinder aus Erlangen und Umgebung durch das Krankenhaus führt, um Kindern spielerisch ein wenig die Unsicherheit und Angst vor einem Krankenhaus zu nehmen. „Wenn Kinder ins Krankenhaus eingeliefert werden, hat dies immer einen ernsten Hintergrund. Gerade kleine Kinder und Kindergartenkinder erleben einen Krankenhausaufenthalt mit seinen unbekannten Abläufen und in der fremden Umgebung als bedrohend und besonders angsteinflößend. Spielerisch, mit viel Einfühlungsvermögen und Fantasie nehmen sie den kleinen Kindern einen Teil ihrer Angst (…). Mit der flauschigen Unterstützung des kleinen Waldbären Benny (…) unternehmen sie Führungen für Kindergärten im Krankenhaus. Mit großen Kinderaugen lauschen die kleinen Buben und Mädchen ihren liebevollen Geschichten. Wenn der Kuschelteddy mit Bauchschmerzen behandelt wird oder auch einen Gips am Bein braucht, dann kann die wissbegierige Kindergartengruppe (…) die Abläufe in einem Krankenhaus begreifen. Liebe Frau Teltschik, die Kinder lieben Sie! Ihr ehrenamtliches Engagement hat mich sehr beeindruckt!!“, führte Michaela May bei ihrer Ansprache aus.

Frau Teltschik selbst hat sich sehr über diese Auszeichnung des Bayerischen Innenministers gefreut und die Verleihung als sehr aufregend erlebt. „Ich bin sehr froh, dass ich diese Führungen für Kindergartenkinder ehrenamtlich durchführen kann. Die Kinder sind in diesem Alter so wissbegierig und neugierig, es macht einfach sehr viel Spaß. Jede Führung ist anders und ich freue mich jedes Mal, wenn ich mit Benny und den Kindern wieder auf Tour gehen kann“, so Frau Teltschik bei der Preisübergabe.

Das Ehrenamt hat bei den Maltesern eine sehr lange Tradition. Allein im Malteser Hilfsdienst in Deutschland gibt es über 48.000 ehrenamtliche Helfer. Unter dem Motto „Ehrenamtlich mittendrin: Gemeinsam mehr bewegen“ gibt es in den verschiedensten Bereichen zahlreiche Betätigungsfelder.

Alle weiteren Infos zum Engagiert-Preis unter https://www.stmi.bayern.de/miniwebs/wirfuerandere/index.php

………………………………………………………………………………….

Das Malteser Waldkrankenhaus St. Marien ist ein Krankenhaus der ersten Versorgungsstufe und betreibt darüber hinaus im orthopädischen und urologischen Bereich (Universität) Maximalversorgung sowie im kardiologischen und gastroenterologischen Fach Schwerpunktversorgung. In elf Hauptfachabteilungen und zwei Belegabteilungen sowie mit der Abteilung für Geriatrische Rehabilitation werden jährlich rund 13.000 stationäre und 18.000 ambulante Patienten versorgt.
Die dazugehörige Berufsfachschule für Krankenpflege und Krankenpflegehilfe bietet 100 Ausbildungsplätze für junge Menschen an. Darüber hinaus bieten wir mit dem Malteser Pflegezentrum St. Elisabeth und der Malteser Marienhospital Pflegeeinrichtung 133 Pflegeplätze an. Starker Arbeitgeber für Erlangen und die Region – wir beschäftigen über 1000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in unseren Einrichtungen und bieten in vielen Bereichen zukunftsorientierte Ausbildungen an.