Oberster Malteser Repräsentant besucht Seniorenstift in Percha

Das Malteser Oberhaupt Fra‘ Giacomo Dalla Torre del Tempio di Sanguinetto nahm sich bei seinem Besuch im Seniorenstift in Percha auch Zeit für einen Austausch mit Bewohnern.

München/Percha. Hoher Besuch beim Malteser Seniorenstift in Percha. Seine Hoheit und Eminenz Fra‘ Giacomo Dalla Torre del Tempio di Sanguinetto ist Anfang August zu Gast in Bayern. In diesem Rahmen besuchte der oberste Repräsentant des Malteserordens am 6. August das Seniorenstift. „Es ist für uns eine große Ehre, dass der Regierungschef der Malteser, bei seinem Besuch in Bayern auch in unserem Haus Station macht“, freut sich Heimleiterin Gislinde Dietz. Nach einer Hausführung nahm sich der Großmeister, wie die Malteser ihren obersten Repräsentanten nennen, Zeit, sich mit einigen Gästen zu unterhalten und das Haus zu besichtigen.

In dem Seniorenstift in Percha können die Gäste vollstationär versorgt werden oder aber im Betreuten Wohnen selbstbestimmt leben. „Wir haben für jeden Bedarf und für jeden Wunsch eine Lösung“, erklärt Dietz, die sich freut, dass „unsere Gemeinschaft durch den Großmeisterbesuch eine solche Aufwertung erfährt.“ Aktuell leben 18 Mieter im Betreuten Wohnen, 135 leben in der Senioreneinrichtung.

Fra‘ Giacomo Dalla Torre del Tempio di Sanguinetto besucht derzeit das internationale Maltesercamp für Menschen mit Behinderung der Gemeinschaft junger Malteser in Ettal. 200 Menschen mit teil schwersten Behinderungen verbringen hier ihren Urlaub und werden von Mitgliedern der Gemeinschaft junger Malteser betreut. Im Rahmen seines Besuchs wird der Großmeister am 7. August auch Bayerns Innenminister Joachim Herrmann treffen.

Weitere Infos zum Maltacamp 2019 finden Sie hier: www.maltacamp2019.de