Oberster Malteser Repräsentant trifft Bayerns Innenminister

Bei seinem Besuch in München traf der oberste Repräsentant der Malteser, Fra‘ Giacomo Dalla Torre del Tempio di Sanguinetto, auch Bayerns Innenminister Herrmann. Foto: Horlemann/Malteser.

München. Sie sind zwei starke Persönlichkeiten. Auf der einen Seite der Regierungschef der Malteser, Fra‘ Giacomo Dalla Torre del Tempio di Sanguinetto, auf der anderen Seite, Bayerns Innenminister und Mitglied im Malteserorden, Joachim Herrmann. Am 7. August feierten die beiden Staatsmänner im Rahmen des Besuches des Großmeisters in München eine hl. Messe mit rd. 500 Teilnehmern des internationalen Maltesercamps für Menschen mit Behinderung. Herrmann und der Großmeister nahmen sich auch im Anschluss an den Gottesdienst viel Zeit, sich mit den Teilnehmern und Helfern des Lagers zu unterhalten, bevor sie sich zu einem persönlichen Austausch im Innenministerium zurückzogen.

„Ich freue mich außerordentlich, dass heuer das 36. internationale Maltacamp mit vielen jungen Menschen in Bayern stattfindet“, sagte Herrmann. „Wir möchten ihnen zeigen, dass körperliche oder geistige Beeinträchtigungen keine Hürden für Spaß, Freude und Freundschaft sind. Wir präsentieren Bayern von seiner besten Seite.“ Aus über 20 Ländern waren die Menschen angereist, um an diesem internationalen Lager teilzunehmen. Auch der oberste Malteser Repräsentant ließ es sich nicht nehmen und war aus Rom gekommen, um das Lager zu Besuch und im Rahmen seines Aufenthaltes in Bayern den bayerischen Innenminister zu treffen. Zum Abschluss seines Besuches stand dann am 8. August ein Treffen in der Malteser Landesgeschäftsstelle in München auf dem Programm. Landes- und Diözesanleiterin Stephanie Freifrau von Freyberg und Landes- und Diözesangeschäftsführer Christoph Friedrich führten den Großmeister durch das Haus und zeigten ihm vor allem die Malteser Anlaufstelle für Menschen ohne Krankenversicherung, die sich im Erdgeschoss des Hauses befindet.

Weitere Infos zum Maltacamp 2019 finden Sie hier: www.maltacamp2019.de