Trotz Corona und Ausgangssperren: Malteser sind für Bedürftige da

Wenn persönliche Kontakte aufgrund der Coronakrise weniger werden - dann hilft der Malteser Telefonbesuchsdienst. Foto: Malteser.

Erzdiözese München und Freising. Hilfe den Bedürftigen heißt es im Malteser Leitsatz. Auch in Zeiten der Coronakrise und von Ausgangssperren haben die Malteser ein umfangreiches Angebot für Bedürftige bzw. Betroffene. Zwar mussten auch die Malteser, nachdem die bayerische Regierung den Katastrophenfall ausgerufen hat, einen Teil ihrer Dienste vorübergehend zurückfahren, dennoch stehen die Helfer für Bedürftige bereit. „Unser Menüservice ist weiter aktiv und auch der Hausnotruf funktioniert wie gewohnt“, bestätigt Thomas Rapp, Leiter Soziale Dienste bei den Maltesern. „Darüber hinaus gehen die Malteser auf ihre Kunden zu und bieten lokal Einkaufshilfen an. „Wann wieder Normalität einkehrt, ist aktuell schwer zu sagen. Die Lage verändert sich ja fast stündlich. Wir sind aber weiter für Menschen in Not da“, so Stephanie Waldstein, Diözesanoberin der Malteser im Erzbistum München und Freising. In anderen Bereichen wurden die Dienste den Umständen entsprechend angepasst. „Leider mussten wir unsere Besuchs- und Begleitungsdienste, sowie unsere Demenzbetreuung aktuell aussetzen, dafür bauen wir vor allem unseren Telefonbesuchsdienst aus“, verspricht Waldstein. Wichtig sei derzeit der Schutz der Kunden, sowie der Schutz der Helfer und Mitarbeiter, betont die Diözesanoberin.

So können sich Senioren garantiert ohne Risiko zu dem kostenlosen Angebot des Telefonbesuchsdienstes bei den Maltesern melden. „Unsere Helferinnen und Helfer des Besuchsdienstes werden wir nun vermehrt in unser telefonisches Angebot integrieren, damit wir hier den Betroffenen eine größtmögliche Hilfe sein können“, verspricht Waldstein. Für ältere Menschen empfiehlt Rapp das Angebot des Malteser Menüservices. „Unser Menüservice versorgt Sie täglich mit einer gesunden Mahlzeit. Natürlich achten wir hier sehr streng auf die Hygienevorgaben, um unsere Kunden nicht zu gefährden.“ Natürlich ist die Situation nicht schön, „aber gemeinsam schaffen wir das“, sind sich Rapp und Waldstein sicher.

Die verschiedenen Angebote der Malteser finden Sie auf der Webseite der Malteser unter www.malteser-bistum-muenchen.de.

Malteser Hilfsdienst e.V.
IBAN: DE 1037 0601 2012 0120 0012
S.W.I.F.T.: GENODED 1PA7
Stichwort: „Corona-Hilfe“
Oder online: www.malteser.de